Rainbow Wellensittiche











 

       Willkommen bei meinen Wellis !

                                                                                  

                                                                                                                   

Im Frühjahr 2009 habe ich mir ein Pärchen Rainbow Wellensittiche gekauft.Bis dahin kannte ich noch gar keine Rainbows,ich hatte sie per Zufall im Internet entdeckt, als ich nach Wellensittich-Züchtern in unserer Umgebung suchte.Wir (damit schließe ich meinen Mann mit ein)hatten dann soviel Spaß und Freude an den hübschen und drolligen Wellis das wir den Bestand auf 11 Wellensittichen aufgestockt haben,hauptsächlich sind wir aber bei Rainbows geblieben.Zwei Hähne bilden die Ausnahmen,einem fehlt das Opalin um ein Rainbow zu sein,und einer ist ein wunderschöner grauer Spangle mit gelben Gesicht.Da konnte ich einfach nicht wiederstehen,und Rosi eine Rainbow Henne auch nicht.

Vom eigentlichem Standort Wohnzimmer,sind die Wellis dann aber ins ehemals Hobby-Zimmer umgezogen.Dort habe ich Sie Nachts in mehreren Zimmervolieren untergebracht.Tagsüber haben Sie nach Lust und Laune die Möglichkeit sich frei im Zimmer auszutoben.Es macht soviel Spaß Sie dabei zu beobachten! Sie kehren auch immer von alleine in Ihre Volieren zurück und ich schließe Sie vorm Dunkelwerden nur aus Sicherheitsgründen ein.

Da ich eine gültige Zuchtgenehmigung habe,habe ich dann auch schon erfolgreich mit einigen Pärchen züchten können.

Bisher haben wir dann auch schon prompt 9 unserer selbstgezogenen Küken behalten.Somit ist unser jetziger Bestand auf 20 Wellis angestiegen,und eine größere Zimmervoliere mußte her...........................boahhhhhh riesig.Jetzt ist unsere "Bande"auch Nachts zusammen in einer Voliere,das ist wohl für beide Seiten schöner und praktischer!

Am 27.2.2010 sind drei weitere Wellis bei uns eingezogen.Jetzt habe wir 23 Wellis und ich hoffe noch, auf 2 Rainbow Hennen, aus eigener Zucht.Danach ist dann aber unser Bestand komplett.

 

Meine Wellis bekommen jeden Morgen zu der normalen Körnermischung Keimfutter gereicht.Mittags tausche ich wegen der leichten Verderblichkeit das Keimfutter (falls welches übrig ist)gegen frisches Obst,Gemüse,Kräuter und Golliwoog ein.Auf den Golliwoog sind sie besonders verrückt.Ich ziehe mir deshalb schon laufend neue Pflanzen.

 mein selbstgezogener Golliwoog

 so sieht er dann beschnibbelt aus.Ich füttere den Golliwoog immer abgeschnitten,damit meine Wellis keine Schadstoffe über die Erde aufnehmen können.Ich benutze zwar exta Aussaaterde,aber auch darin können sich Schimmelsporen bilden.Die Pflanzen treiben aber wieder neu aus,es dauert nur etwas,da ich keinen Dünger benutze.

 so lasse ich die Stecklinge wurzeln.Ich entferne die unteren Blättchen, damit diese nicht im Wasser faulen.Nach ein paar Tagen fangen die Stecklinge schon an zu wurzeln.

 auch die Vogelmiere läßt sich super auf der Fensterbank ziehen

 Vogelmiere in verschiedenen Wachstums-stadien

 bei dem Basilikum muß man noch etwas genauer hinschauen,aber zumindest keimt er schon mal.Die Pflanzen selber zu ziehen macht mir viel Spaß und ich weiß, dass sie nicht gespritzt sind.Wenn der Winter mal endlich vorbei ist,gibt es auch wieder Grünfutter aus dem Garten.

 als Pflanzerde nehme ich extra Aussaaterde damit die Pflänzchen möglichst keine Düngemittel aufnehmen.

 Keimfutter

Wenn meine Küken alle geschlüpft und ein paar Tage alt sind,werden Sie täglich zur Nistkastenreinigung herausgenommem.Beim zurücksetzen wird mit jedem Küken einzeln kurz geschmust.Und auch bei den Nestkontrollen zwischendurch werden Sie gestreichelt.So gewöhnen Sie sich an die Hand und müßten in der Regel schnell zahm werden.

Allerdings kann ich darauf,und auf Geschlechts und Farbschlagsangaben keine Garantie geben.

Da ich möchte,dass es meinen Küken nach der Abgabe auch gut geht,verkaufe ich keinen Vogel für eine Einzelhaltung.

 

Der Preis pro Welli beträgt:

normaler Welli: 25 Euro

Spangle:  30 Euro

Schecke: 30 Euro

Opaline Hellflügel: 30 Euro

Rainbows 60 Euro

Reservierungen sind natürlich möglich !

Einfach per Mail an mich wenden,ich verschicke dann auch gerne aktuelle Fotos.

w.a.biene@googlemail.com

 

 

 

 

 

 

 

 

ein kostenloser Service von www.wellensittich.de